Überspringen zu Hauptinhalt
Maincubes Ist Gründungsmitglied Der Independent Data Center Alliance (IND-DCA)

maincubes ist Gründungsmitglied der Independent Data Center Alliance (IND-DCA)

Die Independent Data Center Alliance (IND-DCA), ein globales Netzwerk von unabhängigen Datacenter- und Colocation-Anbietern, verkündet am 24. Juni 2019 auf der International Telecoms Week (ITW) in Atlanta, Georgia, USA, ihren offiziellen Start. Ziel der Initiative ist es, Ressourcen gemeinsam zu nutzen und die Sichtbarkeit der Datacenter-Branche auf dem Markt zu vergrößern. Der global tätige Rechenzentrumsbetreiber maincubes ist eines der vier Gründungsmitglieder und exklusiver Vertreter aus Europa. maincubes betreibt ein stark wachsendes Netzwerk an Colocation-Rechenzentren im europäischen Markt und ist aktuell mit dem Rechenzentrum FRA01 (Offenbach/Frankfurt) und AMS01 (Amsterdam) vertreten. Die weiteren Partner der Independent Data Center Alliance sind die US-amerikanischen Unternehmen Bluebird Underground, Colocation Northwest, mit dem maincubes bereits eine Partnerschaft geschlossen hat, sowie DataGryd. Die Organisation des Verbandes übernimmt die US-Agentur iMiller Public Relations.

maincubes, Teil der mittelständischen Zech-Gruppe in Bremen, setzt seit der Gründung 2012 auf ein national und international ausgerichtetes Engagement in Organisationen und Verbänden sowie auf den Auf- und Ausbau von Netzwerken, die Colocation in Verbindung mit sicheren Eco-Systemen ermöglichen.

Über die Partner:

  • Bluebird Underground ist Telekommunikationsanbieter und Betreiber einer unter der Erde gelegenen Datacenter-Einrichtung mit Sitz im Mittleren Westen der USA in Springfield, Montana. Die zum Bluebird Network gehörende Anlage ist in einer natürlichen Kalksteinhöhle untergebracht und bietet dank einer hochmodernen Infrastruktur Schutz gegen Naturkatastrophen und andere Betriebsstörungen.
  • Colocation Northwest, Teil der IsoFusion Inc., ist einer der größten privatwirtschaftlichen Internet Service Provider und Colocation-Anbieter im Raum Seattle, Washington, mit acht Rechenzentren im Nordwesten der Vereinigten Staaten. Colocation Northwest bietet von großen bis zu kleinen, auf begrenzte Communities zugeschnittene Datacenter je nach Kundenbedarf. Seit März 2019 kooperieren maincubes und Colocation Northwest, um von den Standorten her weltweit noch näher an den Kunden zu sein.
  • DataGryd ist ein Premium Datacenter-Anbieter, der unter der Marke 60 Hudson Street einen der international bekanntesten Daten-Hubs in New York City betreibt. Das Unternehmen bietet auf über 5.500 Quadratmetern Colocation-Services mit modernsten Strom- und Kühlinfrastrukturen und einer umfassenden Vernetzung für Unternehmen im New Yorker Business Hub.

Gemeinsam kooperieren und Chancen erhöhen
Laut Global Colocation Report 2019 von Structural Research belief sich der Markt für Colocation und Interconnection (DCI) im Jahr 2018 für Rechenzentren weltweit auf 39 Mrd. US-Dollar. 2019 soll der Markt um 10,4 Prozent wachsen und ein Volumen von 44 Mrd. US-Dollar erreichen. Vergrößert sich die Branche in dem Maß weiter, wird der Markt 2024 bei 70 Mrd. US-Dollar liegen. Um die steigende Nachfrage besser zu bedienen, verfolgt die IND-DCA das Ziel, die Zusammenarbeit zwischen den Anbietern zu erleichtern und seinen Mitgliedern einen besseren Zugang zu Ressourcen und Services wie Marketingleistungen zu bieten und dadurch eine höhere Awareness zu schaffen. Die Partner der Initiative können Kompetenzen teilen und von den Synergieeffekten profitieren, um in dem wettbewerbsintensiven Markt noch erfolgreicher zu sein. Mittels einer Roadmap und einem Go-to-Market-Plan hilft die Independent Data Center Alliance unter anderem dabei, neue Unternehmensmarken bekannt zu machen, Neukunden zu generieren, Vertriebskanäle gemeinschaftlich zu nutzen, Ressourcen zu teilen, Branchenpartner kennenzulernen und auf Veranstaltungen mit Vorträgen präsent zu sein.

„Angesichts der zukünftigen Herausforderungen im Umfeld des Internet of Things (IoT) und dem Wechsel hin zu disruptiven Geschäftsmodellen müssen auch Betreiber von Colocation-Rechenzentren mit der Zeit gehen. Das heißt, sie müssen verstärkt zusammenarbeiten und Eco-Systeme aufbauen, in denen die einzelnen Mitglieder voneinander profitieren“, so Oliver Menzel, CEO bei maincubes.  „Wir haben die Gründung der Initiative aktiv vorangetrieben, weil wir die Entwicklung auf dem Markt erkannt haben und unseren Teil zum Wandel beitragen wollen. Die Independent Data Center Alliance bietet hierfür genau die richtige Plattform, um auch andere Betreiber von der Idee zu überzeugen. “

Für Profis gemacht
Das Konzept der IND-DCA entstand im vergangenen Jahr auf der ITW. Mitglied werden können unabhängige Datacenter- und Colocation-Anbieter, die weltweit über weniger als zehn Standorte verfügen. Die Mitglieder haben die Möglichkeit, aus einem Leistungsportfolio verschiedene Services zu beziehen, zum Beispiel für Marketing, Vertrieb, Forschung oder Eventplanung.  Als Mitinitiator wird iMiller Public Relations die Initiative managen. Die Agentur betreut Start-ups, kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sowie Fortune-50-Konzernen und unterstützt bei der Umsetzung im Bereich der Kommunikationsmaßnahmen.

Am Montag, 24. Juni um 12 Uhr, fällt der offizielle Startschuss für die IND-DCA während einer Pressekonferenz auf der ITW 2019 in Atlanta. Für einen kostenlosen Pressezugang klicken Sie bitte hier. Um einen Termin mit einem der Partner-Unternehmen auf der ITW 2019 zu vereinbaren, klicken Sie bitte hier.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Auch Google Analytics zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück